Rino

Die unglaubliche Geschichte des tapferen Rino

 

Am 30.6.2010 hatten Ärzte bei Ritchie´s damals zehnjährigen Sohn Rino eine seltene Herzkrankheit diagnostiziert. Für eine notwendige Operation am offenen Herzen fehlte ihm jedoch das Geld. Die Versicherung wollte die teure Operation nicht übernehmen. Er selbst konnte die Kosten nicht aufbringen.

 

"Ich war gezwungen, an die Öffentlichkeit zu gehen und um Hilfe für meinen Sohn zu bitten", erinnert sich Ritchie Newton noch sehr gut.

 

Und es gab tatsächlich "gutherzige Menschen". Innerhalb von sechs Wochen hatte Ritchie Newton das Geld beisammen. Vor allem aus Deutschland und der Schweiz waren größere Summen überwiesen worden, sodass Rino in Bangkok operiert werden konnte.

 

Am 3. November 2013 erlitt Rino seinen ersten leichten Schlaganfall, wo er für eine Woche halbseitig gelähmt war. Er wurde im Surat Thani Krankenhaus fünf tage behandelt und am 8.11. dann entlassen.

Am 10 November erlitt Rino einen weiteren schweren Schlaganfall wo er in eine tiefe Bewusstlosigkeit fiel. Er wurde am 11.11. wieder nach Surat thani mit dem Rettungswagen verlegt und war laut den Aerzten kurz vor einem Koma.

Er wurde sofort in die Intensivstation gebracht wo er künstlich ernährt und beatmet wurde.

Am 14.11. verschlechterte sich die Lage so sehr, das die Ärzte Rinos Tod für die gleiche Nacht voraus sagten.

 

Doch Rino kämpfte wie ein Löwe

 

Wie durch ein Wunder erholte sich Rino von dieser schweren Krise.

Nach 39 Tagen auf der Intensivstation war Rino so stabil, das er in ein privates Pflegeheim in Surat Thani verlegt werden konnte.

Seit Februar 2015 wurde Rino jetzt privat von drei ausgebildeten Pflegerinnen gepflegt

Diese Vollpflege war sehr kostspielig, und Ritchie kämpfte verbissen mit vielen gutherzigen Freunden und Spendern die monatlichen kosten von fast 1800 Euro durch Aktionen und Events zu gewährleisten. 

Mit dieser Pflege in seinem eigenem Reich, hatte er nun die bestmögliche Pflege, und  er würde hoffentlich wieder der Rino werden, den wir alle kannten und liebten.

Leider ist unser geliebter Rino am 30.5.2015 verstorben.

Powerhearts wird im Sinne von Rino weitergeführt.

 

Auf Rinos Webseite könnt ihr eine persönliche Nachricht hinterlassen